• Tadeusz

Lass uns über Kombucha sprechen!

Wir beginnen mit einigen Fragen und die erste lautet: machst du deinen eigenen Kombucha oder kaufst du ihn kommerziell? Wenn du deinen eigenen Bucha braust, dann weißt du all das, was du darüber wissen sollst. Na ja fast! Aber kannst du dasselbe über Kombucha sagen, den du kaufst? Weißt du WIRKLICH, was du tatsächlich kaufst?


Der Name (Kombucha) wird der gleiche sein, das Flaschendesign wird toll sein, die Beschreibung wird dich mit exotischen Aromen & mit probiotischen Inhalten richtig begeistern. Er könnte sogar gut schmecken. Aber die Frage bleibt: weißt du wirklich alles über diesen gekauften Kombucha, was du wissen solltest?

Lass diese Frage auf dich wirken und denke nach…

Als nächstes zeigen wir dir einige von unseren Fotos. Schau bitte, ob du einen gemeinsamen Nenner für all diese Fotos finden kannst. Das Verbindende ist aber nicht -Kombucha-.


Hier einige Tees für unseren Kombucha.


Der braune unraffinierte Bio Zucker


Die Momente der Fermentationsmagie…


Hier wird unser Classic Bärbucha Kombucha in die Flaschen umgefüllt…


Unser Premium Kombucha in der Kühlvitrine

📷

Und als Enderlebnis, wenn unsere Gäste ihn genießen!


Und?  Weißt du, was all diese Fotos verbindet und was DAS ist, was sich wie ein roter Faden durch das Ganze durchzieht?


Das ist das GLAS!


Wir machen alles im Glas. Von der Lagerung über die Gärung bis hin zur Abfüllung und bis zum letzten Moment, wo du den fertigen Bärbucha in der Hand hältst. Das ist unser Motto und unsere Philosophie.


Die nächste Frage wäre, warum haben wir uns für GLAS entschieden?


Kombucha ist ein fermentiertes Getränk. Fermentation in verschiedenen Formen gibt es seit Tausenden von Jahren. Die ersten und natürlichen Gefäße wurden entweder aus Steinzeug oder Holz hergestellt. Später kam Glas.

Steingut und Holz geben allen Produkten, die in ihnen vergoren werden, natürliche Energie. Holz fügt auch eine zusätzliche Note des Aromas hinzu.

Beide Gefäße Arten: Steingut und Holz sind wunderbar für die Fermentation. Glas ist neutral, was auch seine Vorteile hat und es ist einfach zum Reinigen. Aber Glas begrenzt die Menge, die man darin brauen kann, da Gläser nur in bestimmten Größen vorhanden sind. Und diese sind vergleichsweise klein.

Wir verwenden 10 L Glasgefäße und wir mögen diese sehr. Gerade jetzt, wo wir kleine Serien von 18 Sorten brauen, funktionieren diese Gläser großartig für uns. In der Zukunft wollen wir aber in größeren Holzfässern unseren Kombucha brauen. Apropos Holzfässer - wir freuen uns sehr, dass mehr und mehr Brauereien die natürlichen Holzfässer wiederverwerten. Auch wenn das noch nicht sehr oft der Fall ist.

Die Mehrheit der kommerziellen Brauer verwendet Edelstahltanks. Das erleichtert denen einige Tausend Liter Kombucha gleichzeitig zu brauen. Edelstahl ist nicht unser Ding. Wir finden, dass dieser dem Kombucha eine kalte Energie abgibt. Egal in welcher Form, Metall wurde nie für die Fermentation benutzt. Die Edelstahltanks sind in der ersten Linie für Bier gemacht. Kombucha ist anders. Während der Kombucha Gärung werden organische Säuren gebildet.


Hier ist ein Zitat (1 *) der diese beschreibt:


"Chemische Analyse von Kombucha zeigte die Anwesenheit von verschiedenen organischen Säuren, wie Essigsäure, Gluconsäure, Glucuronsäure, Zitronensäure, L-Milchsäure, Apfelsäure, Weinsäure, Malonsäure, Oxalsäure, Bernsteinsäure, Brenztraubensäure, usnic; ... 14 Aminosäuren“. 21. Juni 2014 "


Wir können uns irren, aber wir vermuten, dass diese Säuren mit diesen Edelstahltanks reagieren können und dass die Gefahr besteht, dass die herausgezogene Metallpartikel in den Kombucha gelangen. Kombucha als probiotisches Trendgetränk explodierte erst vor kurzem und es gibt nicht genügend Studien, die bestätigen, dass es in diesen Tanks keine Auslaugung durch organische Säuren gibt. Wenn man aber überlegt, dass sowohl Essig als auch fermentiertes Gemüse traditionell nicht in Edelstahl vergoren werden, dann muss es dafür einen Grund geben. Obwohl es heute spezielle Edelstahltanks gibt, die Acetatoren

(Essigfermenter) heißen, um Essig innerhalb von Stunden zu "erzeugen" dauert dieser Prozess einige Stunden und nicht Tage wie das beim Kombucha der Fall ist. Es ist eine moderne Methode, die der traditionellen Essigherstellung nicht gleicht.


Wie auch immer, wir haben eine Menge Kombuchas auf der ganzen Welt probiert und finden, dass die meisten

Kombuchas diesen spezifischen metallischen Nachgeschmack haben.

Aber das sind wir. Die meisten Kombucha Brauer sehen das anders und auch du als Endverbraucher hast du deine eigene Meinung.

Diese Meinungsverschiedenheit respektieren wir.


Und jetzt reden wir über den NO-GO Gärbehälter für Kombucha - PLASTIC! Warum halten wir Plastik für die schlimmste Wahl?

„Es gibt weltweit über 800 Studien, die sich mit den schädlichen Auswirkungen von Plastik auf Mensch, Tier und Umwelt befassen und sich in einem Punkt einig sind: Es gibt kein schadstofffreies Plastik. Denn selbst die für die Lebensmittelbranche zugelassenen Plastiksorten PE, PP und PET beinhalten schädliche Stoffe.“ (2*)

Das heißt aus allen Kunststoffen (egal ob BPA-frei oder nicht) lösen sich Chemikalien heraus und diese dringen in die Nahrung oder ins Getränke, die in den Plastikbehälter aufbewahrt werden.

„Im Plastik einer Wasserflasche sind über 2000 Inhaltsstoffe enthalten. Jeder Hersteller hat Geheimrezepturen, die er nicht offenlegen muss. Bewertungen als Gefahrenstoff gibt es vielleicht nur für zirka 20 Prozent dieser Substanzen“. (3*)

Es ist außerdem nachgewiesen, dass Plastik negativ die menschliche Hormonproduktion beeinflusst. Das geschieht nur durch den unmittelbaren Plastikkontakt mit unseren Lebensmitteln.


Dann stell es dir nun vor, was organische Säuren in Kombucha aus Plastik herausziehen können!

Das bedeutet, wenn du Kombucha kaufst, der in Plastik gebraut worden ist, bekommst du inkl. all die Chemikalien mit. Und du trinkst diese mit. Gleiches gilt für Kombucha in Plastikflaschen.


Weißt du wirklich, was du mit Einkauf einer Kombucha Flasche wirklich bekommst? Wenn das für dich eine Bedeutung hat, dann solltest du vielleicht vor dem Kauf nächster Flasche einige Fragen dem Hersteller stellen.


Zurück zu unserem Kombucha. Nachdem du diesen Beitrag gelesen und alle Bilder gesehen hast, hast du eine bessere Vorstellung, was du bei uns bekommst. Bei uns gibt’s nichts zu verbergen!


Also vielen Dank für das Lesen & Prost!


Quellen:

(1*) http://onlinelibrary.wiley.com/doi/10.1111/1541-4337.12073/full

(2*) https://di-amanti.com/auswirkungen-von-plastik-auf-menschen/

(3*) Dieter Swandulla, Institutsdirektor der Physiologie II an der Universität Bonn

https://di-amanti.com/auswirkungen-von-plastik-auf-menschen/


#unserephilosophie #plastik #glas

106 Ansichten

Eisenacher Str. 73, 10823 Berlin, Deutschland

  • Facebook
  • Twitter
  • YouTube
  • Pinterest
  • Tumblr Social Icon
  • Instagram
© 2019 by Bärbucha Kombucha.